Klausi ist von uns gegangen (26.11.2021)

Wir waren ja irgendwie schon darauf vorbereitet, dass unser heißgeliebter alter Klausi nicht mehr allzulange lebt. Aber es trifft uns trotzdem immer wieder mitten ins Herz! 

Der vom Tierarzt auf "nur" ca. 12 Jahre geschätzte Fundkater (wir glauben aber war viel älter) musste wohl lange draußen gelebt haben, bevor er Ende Mai 2021 aus Russheim zu uns gelangte. Denn er war sehr krank und abgemagert bis auf die Knochen. Er musste einige Tage in der Tierklinik verbringen, bevor wir ihn wieder holen konnten und in Frau Schmitz Wohnung einquartierten. Da entwickelte er sich so toll, fraß gut und forderte bald auch seinen Freigang. So verbrachte er viele schöne Sommertage im Gras. Klausi war also noch ein paar Monate glücklich bei uns und genoss die Streicheleinheiten der Helfer, wenn er in die Katzenstation zu Besuch kam, um nach den anderen Katzen (und Futter) zu schauen.
Viele Herbstbasarbesucher haben Klausi noch kennengelernt, als er ohne Scheu zwischen den Besuchern herumtappte, um sich dann wieder im Garten auszuruhen.

Klausi erbettelte sich bei Frau Schmitz am Vorabend noch eine Scheibe Schinken, dann wollte er raus. Aber er kam am Sonntag morgens nicht nicht zum Frühstück. Wir fanden ihn draußen in seinem Körbchen. Er konnte nicht mehr laufen und hat sich gefreut, dass wir ihn gestreichelt haben. Klaus wollte sterben und er ging ganz friedlich.

Flieg frei, Klausi, Du wirst unvergessen bleiben! ???? ????