Happy End vor Muttertag ♥️ Kitten im Gewölbekeller

 Eine etwas unheimliche Rettungsaktion einer jungen Katzenmama mit 4, gerade mal 3 Tagen alten Babys erlebten Frau Schmitz und ihre treue Helferin Angela vom 04.05. - 06.05.22.


Im bis zur Stephanienstraße reichenden Labyrinthkeller eines Hotels in der Bismarckstraße in Karlsruhe hat eine Katzenmama in einem kleinen Werkraum Babys bekommen.
Gerade mal 3 Tage alt waren die Würmer, als sie der Schreiner des Hotels, Herr Ronny Protz, bemerkte .
Dieser informierte uns umgehend und Frau Schmitz und Helferin Angela machten sich mit Falle, Futter und Deckchen auf den Weg.
Sie fanden die 4 Kitten vor, aber keine Spur von der Mama.
Vorsichtig wurden die Kleinen in die vorbereitete Falle gelegt, in der Hoffnung die Mutter schnell einfangen zu können, um die junge Familie in Sicherheit zu bringen.
Viele Stunden später, Mama ging nicht in die Falle, legten sie die Babys wieder ins Eckchen, welches mittlerweile mit Decken ausgelegt war.
Und Mama kam zu ihren Kätzchen.
Neuer Versuch ????
Falle mit Futter ! DAS muss doch klappen.
Doch anstatt zu fressen, nahm sie ein Baby und verschwand mit ihm in dem ca 300 qm großen, unheimlichen Gewölbekeller.
Nach stundenlanger Suche haben die beiden beschlossen, die restlichen 3 Babys im hinteren Teil der Lebendfalle zu sichern und scharf gestellt.
Sie waren sehr niedergeschlagen, denn es fehlte das eine Baby. ????
Zum Glück hat der aufmerksame Herr Protz, der mit Herzblut bei der Suche mithalf, ein Piepsen gehört und sah auch gleich die Katzenmama unter eine Treppe rennen.
Er barg das Baby und wir baten ihn, das 4. Baby zu den anderen auf das Fellkissen in der Falle zu legen. Nun war warten angesagt. Kurz vor Feierabend der erlösende Anruf von Herrn Protz, die Mama ist bei ihren Kindern. Wir können sie holen was wir auch taten. Sie sitzt jetzt in der Quarantäne im Körbchen frisst und stillt ihre 4 Babys.

Ein besonderer Dank an Herrn Protz, ohne den wir niemals die Kätzchen gefunden hätten. ♥️