Wir über uns

 

„Um Gutes zu tun braucht's keiner Überlegung.“

(Johann Wolfgang von Goethe)

Unter diesem Motto, liebe Tierfreunde, arbeiten wir tagtäglich und auch oft bis spät in die Nacht hinein, um heimatlosen, entlaufenen und in Not geratenen Katzen zu helfen.

In unserer Katzenstation in Karlsruhe-Neureut leben viele Tiere, die aus verschiedenen Gründen ( z.B. aufgrund zu hohen Alters oder Behinderungen) nicht mehr vermittelbar sind. Wir kümmern uns um verletzte und heimatlose Katzen und Kater und vermitteln unsere Schützlinge weiter in gute Hände. Aber auch den Menschen, die sich an uns wenden, weil sie sich um ihre Tiere sorgen, wenn sie krank werden oder verloren gehen, helfen wir.

Unser ausgesprochener Zweck und unser Ziel ist:

  • Gewährung von Schutz und Hilfe für herrenlose, ausgesetzte und durch andere Umstände in Not geratene Katzen, die der Hilfe und des Schutzes des Vereins bedürfen
  • die Vermittlung notleidender und/oder herrenloser Katzen und ggf. anderer Tiere an Pflegestellen und dauerhafte Plätze, die eine artgerechte Haltung und gewissenhafte Betreuung für das Tier glaubhaft erkennen lassen
  • die Unterbringung nicht vermittelbarer Tiere
  • die Beratung und aktive Hilfe in Tierschutzfragen
  • die Hilfe bei der Suche nach vermissten Tieren
  • die Kastration, Fütterung und medizinische Versorgung von Straßenkatzen

Wir sind Ansprechpartner und Anlaufstelle bei allen Angelegenheiten und Notfällen rund um die Katze.

Ehrenamtlichkeit

Alle aktiven Mitglieder sind ehrenamtlich tätig und kein Mitglied erhält Geld für seine Tätigkeit. Daher garantieren wir, dass jeder gespendete Euro direkt den Tieren zugute kommt!

 

Gruppenfoto 2016 mit (leider nicht) allen unseren ehrenamtlichen Helfern.

Möchten Sie uns unterstützen und den Katzen Ihre Zeit spenden? Hier lesen Sie, wie Sie aktiv mithelfen können.

Unser Maskottchen Katze Luna 

Die ca. 17-jährige wunderschöne Turkish-Van-Katze Luna hat am 17. Mai 2017 die Thronfolge von Kater Columbus übernommen und ist das neue Vereins-Maskottchen der KatzenHilfe Karlsruhe e.V.

Luna kam etwa im September 2011 zu uns, als ihre Halterin leider verstarb und man nicht wusste, wohin mit dem Tier. Obwohl sie eine liebe (manchmal kratzbürstige) Katze war, drückte Luna ihre Trauer aus, indem sie gerne alles vollpinkelte. Sie verlangte unbedingte Aufmerksamkeit und wusste genau wie sie es anstellen konnte, wenn sie sie nicht bekam. Wir dachten, in einem endgültigen Heim und ohne die vielen Katzen um sie herum, würde sich das bestimmt bald legen und gaben Luna Ende 2011 das erste Mal zur Vermittlung frei. Aber dreimal kam sie wieder zu uns zurück, denn scheinbar fühlte sie sich sehr wohl bei Frau Schmitz in der Wohnung und entschloß sich jedesmal alles vollzupinkeln, um bald wieder zurück zu sein.

Wir berichteten im 10. Tierschutzboten im September 2012 auf Seite 4 über Luna.

 

Damals entschloss sich Frau Schmitz, dass die Katze bei ihr bleiben darf und so bezog Luna wieder ihren regelmäßigen Lieblingsplatz auf Frau Schmitz' Schreibtisch, wo sie öfter mal für 'etwas' Unordnung, und somit auf jeden Fall für Aufmerksamkeit sorgte :)

Heute trifft man sie im Hof, wenn man unsere Station besucht und sie liebt ihr Leben hier sichtlich. Wir finden es war die richtige Wahl Luna als Maskottchen auszuwählen, denn die Süße hat sich super gemacht und ist Frau Schmitz überaus ans Herz gewachsen. Von pinkeln keine Spur mehr!

Luna finden Sie unter unseren Patenkatzen, und wenn Sie Lunas Pflege unterstützen möchten, freuen wir uns wenn sie eine Patenschaft für Luna übernehmen. (Wie das geht, lesen Sie hier) 

 
In Memoriam: Maskottchen Columbus


Das war Columbus, Lunas Vorgänger. Der Kater gehörte zu den eigenen Katzen von Frau Schmitz und lebte schon seit 2000 bei ihr. Kater Columbus ist leider von uns gegangen :(

Lesen Sie hier, was was Columbus anlässlich des 5-jährigen Jubiläums der Katzenhilfe-Karlsruhe (im Jahre 2014) zu berichten hatte.

 

 

Baden TV Bericht über die Tätigkeit der KatzenHilfe Karlsruhe 

Der Bericht ist zwar schon aus dem Jahr 2012, aber heute immer noch genauso aktuell.